Von Messegästen zu Freizeittouristen – Eine neue Zielgruppe im Congress Hotel am Stadtpark in Hannover

Blick auf den Maschsee.

Geschrieben am 10.6.2020 von Laura Steingrube, Imge Pekgüven, Elif Karahan und Lara Thomas

Der folgende Text bezieht sich auf die Zeit des ersten Lockdowns ist aber immer noch aktuell: Die grundlegenden Umstände der Krise haben sich auch jetzt im Frühjahr 2021 nicht geändert.

Hannover: Congress Hotel am Stadtpark. Die Hotelflure sind leer, Stornierungen gehören allmählich zum Alltag des Hotels. Die Corona Krise und die damit verbundenen Einschränkungen bringen das Geschäft zum Erliegen.

In Zeiten von Messen ist das Hotel völlig ausgebucht, wenn nicht schon überbucht. Dies gehört nun der Vergangenheit an. Das vier Sterne Hotel beherbergte vor der Pandemie fast ausschließlich Geschäftsreisende, die für Messen nach Hannover reisten. Diese Zielgruppe fällt nun fast komplett weg. Mit 258 Zimmern auf 18 Etagen und der Toplage bietet es jedoch viel mehr. Ab jetzt heißt es für das Hotel: Umdenken!

Erschließung von Leisure Gästen und Identifizierung einzelner Zielgruppen

Wie geht es weiter, wenn nun die Hauptzielgruppe wegfällt? Die Messen fallen aus und geschäftliche Veranstaltungen finden nicht mehr statt. Dies hat zur Folge, dass die Nachfrage für geschäftsbedingte Aufenthalte sinkt. Gleichzeitig wird durch die starken Einschränkungen, bezüglich des Reisens, der inländische Tourismus angekurbelt. An dieser Stelle müssen Konzepte entwickelt werden, um das Auftreten des Hotels umzugestalten. Im ersten Schritt haben wir in unserem Projekt eine Zielgruppensegmentierung der Leisure Gäste durchgeführt, sodass sich die Interessen und Bedürfnisse herauskristallisiert haben.

Erstellung von Leistungsbündeln in Form von Packages – Erlebnisinszenierung für jede Zielgruppe

Unser Lösungsansatz besteht darin, für jede individuelle Zielgruppe ein perfekt abgestimmtes Angebot auszuarbeiten. Alle Packages sind für mehrere Nächte buchbar. Aus der Zielgruppensegmentierung ergibt sich:

“Wolke 18 – Zweisamkeit über den Dächern von Hannover”

Zu sehen sind zwei Personen bei einem Dinner.
Candel-Light Dinner im Restaurant.
  • Übernachtung im Superior Zimmer auf der 18. Etage
  • Inklusive eines reichhaltigen Frühstücks
  • Champagner und Pralinen auf dem Zimmer
  • Romantisches Candle-Light Dinner am Abend                 
  • Nutzung des Wellnessbereiches mit Schwimmbad und Sauna

“Family Day – tierische Auszeit mit der ganzen Familie”

Zu sehen sind verschiedene Plüschtiere, z.B. ein Frosch, ein Elefant und ein Affe.
Kuscheltiere im Zimmer
  • Übernachtung in einer Junior Suite
  • Inklusive eines reichhaltigen Frühstücks                                                      
  • Tickets für den Zoo Hannover oder das Sealife 
  • Picknickkorb für einen schönen Tag im Stadtpark 
  • Nutzung des Wellnessbereichs mit Schwimmbad und Sauna

Abenteuer im Grünen – Entdecken, Erkunden, Erleben

Zu sehen ist ein Mountainbike in einer grünen Landschaft.
Ausflug ins Grüne.
  • Übernachtung in einem Classic Zimmer
  • Inklusive eines reichhaltigen Frühstücks
  • Fahrräder zum Ausleihen für eine Fahrradtour mit Stadtplan
  • Klettern im Hochseilgarten in der Eilenriede
  • Nutzung des Wellnessbereichs mit Schwimmbad und Sauna

“Best Agers – Erholung pur…”

Zu sehen sind eine Tasse Cappuccino und ein Stück Erdbeertorte.
Auszeit mit Kaffee und Kuchen
  • Übernachtung in einem Classic Zimmer
  • Inklusive eines reichhaltigen Frühstücks
  • Gutschein für Kaffee und Kuchen im Restaurant
  • Ausflug zu den Herrenhäuser Gärten

Girls trip – In aller Freundschaft genießen”

Man sieht zwei Gläser in der Hand von zwei Personen, die anstoßen.
Entspannen im Wellnessbereich
  • Übernachtung in einem Superior Zimmer
  • Inklusive eines reichhaltigen Frühstücks
  • Je ein Glas Champagner bei Anreise
  • Shopping-Tour durch Hannover (mit Übersichtskarte über Shoppingmöglichkeiten)
  • Tretbootfahren am Maschsee
  • Nutzung des Wellnessbereichs mit Schwimmbad und Sauna

Wie erreichen wir die neuen Zielgruppen?

Gerade in der heutigen Zeit sind Soziale Medien, vor allem in Hinsicht auf das Marketing, nicht wegzudenken. Die herausgearbeiteten Packages, und das darüber hinaus inszenierte Erlebnis, sollen als eine Art Geschichte in Form von Storytelling an den potenziellen Gast gebracht werden. Mit Hilfe von eindrucksvollen Videos und Fotos soll den Gästen visualisiert werden, was für ein Erlebnis sie erwartet. Somit werden Anreize gesetzt und das Interesse des Gastes geweckt. Denn, wie heißt es so schön: „Bilder sagen mehr als tausend Worte”.

Zum einen soll die Instagram-Seite mit Beiträgen aufgefrischt werden, die das Hotel als Freizeitunterkunft zeigen. Dies ist eine gute Möglichkeit, um gerade die junge Zielgruppe zu erreichen.

Ergänzend dazu, soll auch die Website verstärkt die ausgearbeiteten Packages darstellen und das jeweilige Erlebnis visualisieren. Hierzu wurde bereits ein Werbefilm von uns gedreht. Nun ist es an der Zeit das Projekt durchzusetzen und über die sozialen Medien zu vermarkten.

Auch für Herrn Kelle, Hoteldirektor des Congress Hotels, ist die Erkundung neuer Zielgruppen wichtig. Was er noch zum Umgang mit der Pandemie erzählt, erfahren Sie in unserem Podcast.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.