Mit afrikanischer Herzlichkeit und gezielter Kundenansprache im Kampf gegen die Corona-Krise! – sinclair´s africa

Zu sehen ist eine mögliche Unternkunft im Zelt auf einer Reise mit sinclairs africa.

Anziehungspunkte des südlichen und östlichen Afrikas als Alleinstellungsmerkmale. (c) Copyright KM individual GmbH

Geschrieben am 18.9.2020 von Lukas Braun, Luca Birkenfeld, Jessica Karpinski, Josephine Müsgen, Elisabeth Ramburger, Tristan Solbach

„Wie bringe ich meine Kunden dazu nach der Corona Krise wieder eine Fernreise zu buchen?“

Mit dieser und ähnlichen Frage müssen sich momentan die meisten Touristiker auseinandersetzen, so auch der deutsche Individualreiseveranstalter ,,sinclair’s africa‘‘ mit seinem Hauptsitz in Köln. Dr. Patrick Sinclair Merten, der Gründer und Geschäftsführer des Reiseveranstalters, lebt seit vielen Jahren in Kapstadt und kennt das südliche- und östliche Afrika wie seine Westentasche. Vorurteile gegen das südliche und östliche Afrika halten sich und auch die weltweite Corona-Pandemie tut der Destination nichts Gutes. Welchen Ansatz könnte Dr. Patrick Sinclair Merten also verfolgen, um seine Kunden trotz aller Unsicherheiten wieder nach Afrika zu locken? Das lesen Sie in diesem Blogbeitrag.

Wie können Sie also sicherstellen, dass Ihre Kunden nicht fernbleiben, sobald eine Fernreise wieder möglich ist? Zeigen Sie Präsenz!

Da es momentan noch nicht möglich ist ins südliche und östliche Afrika zu verreisen, bereiten sich viele Afrika Reiseveranstalter intensiv auf die Zeit nach dem Lockdown vor. Auch sinclair’s africa steht mit seinen touristischen Leistungsträgern vor Ort im engen Kontakt. Es werden Hygienekonzepte ausgearbeitet und Mitarbeiter geschult. Außerdem ist Dr. Patrick Sinclair Merten die transparente Kommunikation mit seinen Kunden wichtig. Neben persönlichen Gesprächen und Reiseberatungen, nimmt er seine Kunden über Social Media Kanäle virtuell mit nach Afrika – zeigt Präsenz und sorgt dafür, in dieser turbulenten Zeit nicht in Vergessenheit zu geraten. Mit Instagram Stories und Facebook Posts hält Dr. Patrick Sinclair Merten seine Kunden über die Situation im südlichen und östlichen Afrika auf dem Laufenden.

Wie vermitteln Sie Ihren Kunden ein gutes, sicheres Gefühl für eine Reise in das südliche und östliche Afrika?  Kennen Sie den Mehrwert Ihrer Destination!

Die Umstellung und Überarbeitung Ihres eigenen Marketingkonzeptes ist ein erster und guter Schritt zu einer gezielten Kundenansprache. Doch bevor Sie sich Gedanken um Ihre Kunden machen, ist es wichtig den Mehrwehrt der eigenen Destination zu kennen. Sei es der feinsandige Strand, die Big Five oder die Herzlichkeit der Einwohner: Dr. Patrick Sinclair Mertens nutzt die Anziehungspunkte des südlichen und östlichen Afrikas als Alleinstellungsmerkmale für sich und kommuniziert diese über Social Media und auf seiner Webseite gezielt. So gelingt es nicht nur Reiselust und Sehnsucht zu wecken, sondern Unsicherheiten beim Kunden abzubauen. 

Zu sehen ist ein Pärchen auf einer Aussichtsplattform im südlichen Afrika. Alles ist romantisch beleuchtet.


Mögliche Unterkunft in Afrika für Kundengruppen der Flitterwochenreisen. (c) Copyright KM individual GmbH

Wie werden Ihre Kunden auf Ihre Destination mit Ihren Alleinstellungsmerkmalen aufmerksam? Seien Sie präzise und kennen Sie Ihre Kunden!

An diesem Punkt der Überarbeitung des eigenen Marketingkonzeptes, können Sie Ihre Kundengruppen (neu) definieren und schärfen. Fragen Sie sich nicht nur, welche Ängste und Bedürfnisse Ihre Kunden aktuell umgeben, sondern treiben Sie es auf die Spitze und malen Sie sich Ihre Kunden bunt und detailliert aus: Beschreiben und skizzieren Sie Lebensumstände, demographische Merkmale, Werteeinstellungen, Reisemotive und Urlaubstypen. Durch die Erstellung von Personas  lernen Sie Ihre Stamm- und potenziellen neuen  Kunden besser kennen und können diese auch gezielter ansprechen. Eine präzise Kundenansprache erweckt nicht nur Aufmerksamkeit, sondern kann auch umsatztechnisch positive Effekte erzielen. Ihre Kunden fühlen sich durch zielgruppengerechte Angebote angesprochen und der Wunsch nach einer Reise mit Ihnen oder in Ihre Destination verstärkt.

Das Festigen und Gewinnen alter sowie neuer Kundengruppen kann eine Chance für den Weg aus der Corona-Krise sein.

Mit der Herzlichkeit Afrikas und gezielter Kundenansprache im Kampf gegen die Corona-Krise.

Im folgenden Podcast hören Sie, wie Dr. Patrick Sinclair Merten

– die touristische Situation im südlichen und östlichen Afrika einschätzt und wie er eine zielgerichtete Kundenansprache sowie die Herzlichkeit Afrikas für die Vermarktung seiner Individualreisen in das südliche und östliche Afrika nutzt

– wie er eine zielgerichtete Kundenansprache sowie die Herzlichkeit Afrikas für die Vermarktung seiner Individualreisen in das südliche und östliche Afrika nutzt

– in welchen Kundengruppen er Potenzial für Reisen nach der Corona-Krise sieht.

Rein hören und Fernweh riskieren lohnt sich also 😉

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.