Deutschland neu entdecken – Wie wir die Kunden zum Reisen motivieren

Geschrieben am 8.7.2020 von Tabea Veigel, Alicia Klingenberg, Ivy Köpp und Ella Steinmüller

In den letzten Monaten brachte die Pandemie vor allem touristische Unternehmen in eine noch nie dagewesene Situation. Wir Touristiker, die den Menschen die Grenzenlosigkeit und Schönheit des Reisens nahebringen wollen, können unserer Leidenschaft nicht nachgehen. Durch die vielen Reisewarnungen sind Reisen von Veranstaltern abgesagt und auch vom Kunden storniert worden. Die Ungewissheit, wann und wie es weiter geht, wirtschaftlich und auch privat, führt bei uns allen zu Zweifel und Sorgen. Um eine ungewohnte Situation wie diese überstehen zu können, müssen Unternehmen, wie Reiseveranstalter und Reisevermittler, umdenken.

Neue Urlaubsziele für 2020

So geht es auch Katja Beckmann, Geschäftsführerin des TUI Reisecenter Reisebüros Beckmann in Hannover. Buchungen wurden storniert und Reisen mussten abgesagt werden. Inzwischen stellt Frau Beckmann jedoch fest, dass das Interesse der Kunden am Reisen wieder steigt.

Um im Jahr 2020 neue Ziele zu entdecken, sind geöffnete Grenzen oder ein großes Flugangebot nicht nötig, denn schöne Destinationen finden wir auch in Deutschland. Die Vielfalt reicht von dichten, weiten Wäldern, wie dem Schwarzwald und Wandern in einladenden Gebirgen wie dem Harz bis hin zu idyllischen Seen, wie der Bodensee in Konstanz oder sommerliche Strände an der Nord- und Ostsee laden zum entspannten Urlaub ein.

Doch diese Reiseziele wurden von einigen Kunden schon oft besucht. Es gilt also kreativ zu werden: besondere Übernachtungen im Hausboot oder einem Baumhaus? Hotel-Hopping entlang der Küste, der Donau oder von Stadt zu Stadt? Auch Flusskreuzfahrten oder Busreisen können stärker in den Vordergrund gerückt werden, ganz nach dem Motto „Wir Tourismusakteure halten zusammen!“.

Bildbeispiel: Ostseestrand mit Strandkörben bei sommerlichem Wetter.
Bildquelle: https://unsplash.com/photos/rItY0Pjv5Po

Kundenbindung durch Online-Kundenabende

Nun bleibt die Frage der Vermarktung, denn wir alle wollen unsere Kunden schützen. Dabei ist momentan das Wichtigste, den nötigen Abstand zu halten. Vor der Pandemie war der enge Kundenkontakt, durch zum Beispiel Kundenabende, für Frau Beckmann mit eine der obersten Prioritäten. Hierbei wurden nicht nur Angebote und Produkte vorgestellt, sondern auch persönliche Kundengespräche geführt. Doch wie können Kunden unter den aktuellen Umständen erreicht werden, ohne deren Sicherheit zu gefährden?

Die Antwort ist simpel: Online-Kundenabende!

Hierfür brauchen Ihre Kunden nichts weiter als einen Zugang zum Internet. Denn glücklicherweise ist die moderne Technik so weit fortgeschritten, dass Online-Treffen und Livestreams möglich sind.

Dies ist, neben der Kundenbindung, eine fantastische Möglichkeit, die erarbeiteten Deutschlandreisen unter dem Motto „Deutschland neu entdecken“ zu vermarkten und zu individualisieren. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten und Plattformen, um die Kunden zu erreichen.

Unter Anderem ist die Veröffentlichung eines Youtube Videos oder Zoom Links auf Social Media möglich. Dadurch können Ihre Kunden die Veranstaltung live im Internet verfolgen. Etwas persönlicher ist die bereits genannte Plattform „Zoom“. Der Vorteil hierbei: das Gespräch von Mensch zu Mensch, das Lösen von Sorgen und Ängsten, das gemeinsame Planen und Träumen sowie das Vorstellen neuer Angebote auf die gewohnte persönliche Weise. Natürlich können erste Interessenten ihr Angebot noch am selben Abend zugeschickt bekommen. Wir zeigen unseren Kunden: Wir sind für euch da!

Bildbeispiel: Gebirge mit einem großen See im Vordergrund.
Bildquelle: https://unsplash.com/photos/_Uiaa45XqM4

Ausführlichere Einblicke in das Konzept „Deutschland neu entdecken – Wie wir die Kunden zum Reisen motivieren“ finden Sie im Interview mit Katja Beckmann in unserem Podcast.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.