Gelebtes Netzwerk und Einbindung des touristischen Nachwuchses

Zu sehen sind Teilnehmer der Vudei Konferenz beim SKAL Treffen.

Geschrieben von Lilian Petersen am 25.11.2020

Das Thema Vernetzung ist im Projekt #Umdenken in Tourismus von Anfang an von zentraler Bedeutung. Bei der Förderung des Netzwerkgedankens und der Verbindung des touristischen Nachwuchses mit der Praxis ist nun auch der SKAL Club International auf uns aufmerksam geworden.

#UmdenkenimTourismus goes SKAL International

Der SKAL Club International ist eine weltweite Vereinigung von Führungspersonen aller Segmente der Reise-, Freizeit- und Verkehrsindustrie. Der Club bietet gerade jungen Nachwuchskräften die Chance, neue Kontakte in der Tourismusbranche zu knüpfen und das eigene Netzwerk zu erweitern.

In diesem Monat, genau gesagt am 24.11.2020, lud der SKAL Club Düsseldorf also zu seinem deutschlandweiten virtuellen SKAL-Treffen, welches sich unserem Projekt #Umdenken im Tourismus widmete. Über 50 Skalleg*innen aus verschiedenen Bundesländern sowie einige Studierende der IUBH nahmen an dieser Veranstaltung teil und hörten gespannt zu, als Prof. Dr. Felix Wölfe und Prof. Dr. Peter Neumann die Ergebnisse des, für den deutschen Tourismuspreis nominierten, Projektes präsentierten.

Die Studierenden berichten persönlich über Ihre Projektbeiträge

Mit Lilian Petersen und Simon Ens stellten auch zwei Studierende selbst ihre Beiträge zu #UmdenkenimTourismus den Fachtouristikern vor und stießen damit eine angeregte Diskussion unter den Beteiligten an:

„Kann das Modell einer „Shared-Kitchen“ tatsächlich dazu führen, dass sich der Zusammenhalt unter den Gastronomen stärkt und dadurch vielen Betrieben finanziell unter die Arme gegriffen wird?“

„Sollten Reiseveranstalter einen Fokus auf den Wert der pandemiebedingten Entschleunigung legen und den Trend des „Slow Tourism“ neu interpretieren?“ Dieses und viele weitere Themen wurden im Rahmen dieser Veranstaltung unter die Lupe genommen und zeigen damit, dass die textlichen und multimedialen Blog-Beiträge die Lust auf Kreativität und Innovation in der Tourismusbranche wecken und dazu anregt, in Krisen mutig und kreativ zu agieren.

Die Veranstaltung und die Ideen unserer Studierenden kamen bei den Fachtouristikern des SKAL Clubs so gut an, dass weitere gemeinsame Veranstaltungen in diesem Rahmen bereits in Planung sind.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.