Deutscher Tourismuspreis: 3. Platz für Projekt #Umdenken im Tourismus

Logo als Drittplatzierter beim Deutschen Tourismuspreis

Am 14. Dezember wurde zum 16. Mal der Deutsche Tourismuspreis vom Deutschen Tourismusverband (DTV) im Rahmen einer digitalen Preisverleihung verliehen. Mit dem auch oft als „Oskar des Deutschlandtourismus“ bezeichneten Preis werden jedes Jahr zukunftsweisende Produkte und Projekte im Deutschlandtourismus prämiert. 

Virtuelle Preisverleihung des Deutschen Tourismuspreis 2020

Den dritten Platz unter den insgesamt 158 Wettbewerbsteilnehmern belegt in diesem Jahr unser Projekt „#Umdenken im Tourismus – Chancen in der Krise“. Darüber sind wir sehr dankbar!

„Die Jury hat der neue Ansatz für die touristische Lehre begeistert. Bei #Umdenken im Tourismus übernimmt der touristische Nachwuchs das Ruder. Die Ergebnisse sind praxisnah, innovativ und inspirierend für viele Bereiche“, erläutert DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz die Entscheidung. 

Mit der IUBH wird zum ersten Mal überhaupt eine Hochschule beim Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet. „Die Auszeichnung des IUBH-Projekts bestätigt, dass es sich hier um ein innovatives Angebot handelt, mit dem Professoren wie Studierende einen aktiven Beitrag zu relevanten Fragestellungen in der Tourismusbranche leisten,“ so Prof. Dr. Peter Thuy, Rektor der IUBH.  

Die Freude war bei Projektleiter Peter Neumann riesengroß

Der erste Platz ging an die Hockeypark Betriebs GmbH für das „STRANDKORB Open Air 2020“, bei dem Besucherinnen und Besucher dank eines ausgeklügelten Hygeniekonzeptes im Sparkassenpark Mönchengladbach trotz Corona-Einschränkungen Comedy und Konzerte unter freiem Himmel erleben konnten.

Zweitplatzierter wurde das Gemeinschaftsprojekt „Innovative digitale Lösungen zur Messung von Auslastungen und zur Besucherlenkung“ von der Tourismus Agentur Lübecker Bucht und der Tourismuszentrale St. Peter Ording. Das Projekt überzeugte auch im Online-Voting und wurde mit dem Publikumspreis gleich doppelt geehrt. Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern erhielt für sein Krisenmanagement einen Sonderpreis. 

Der Deutsche Tourismuspreis 2020 wurde aufgrund der Corona-Krise im Sonderformat „Neustart“ durchgeführt. Im Fokus stand die Suche nach den besten und innovativsten Projekten, Produkten und Maßnahmen zur Zukunftssicherung des Deutschlandtourismus. Eingereicht werden konnten Lösungen zur Sicherung des eigenen Betriebs, zur Unterstützung anderer oder zur Neujustierung des eigenen Geschäftsmodells. Eine Jury aus Tourismusexperten und Medienvertretern hatte aus 158 Bewerbern fünf Nominierte nach den Kriterien Innovationsgrad, Qualität und Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit sowie Nachhaltigkeit ausgewählt.  Mehr Infos, Fotos und das Video der digitalen Preisverleihung können hier online abgerufen werden: https://www.deutschertourismuspreis.de/ 

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.