Berg & Spa Hotel Gabelbach: Mit „Wine&Dine“ durch die Krise

Außenansicht des Hotels Gabelbach.

Geschrieben am 25.7.20 von Thu Hien Hoang Thi, Nathalie Kuhn und Simona Santoro
Während die Corona-Krise unser aller Arbeitsalltag beeinflusst, ist vor allem die Tourismus-Branche stark betroffen: Gästemangel beunruhigt die Wellnesshotels im Thüringer Wald, darunter auch das Berg & Spa Hotel Gabelbach. Es braucht kreative Ideen, um den Gästen trotz Krise das Wohlfühlen zu ermöglichen. Wie lassen sich die Corona-bedingten Maßnahmen und ein entspannter Hotelaufenthalt miteinander vereinen?

Ein krisensicherer Plan für das Wellness-Hotel

Ein Besuch half uns dabei, die Ansätze für eine passende Idee zu finden. Beim Anblick des Hotels trifft Moderne auf Geschichte: Das 4-Sterne-Haus ist äußerst modern und stilvoll gestaltet und bietet mit der riesigen Außenanlage das optimale Thüringer-Wald-Feeling.

In einem Interview erzählt uns der amtierende Direktor des Hauses Herr Motter von den internen Maßnahmen seit Beginn der Krise. Neben der Notbesetzung vor Ort, die telefonisch für die Gäste bereitstand, wurden Gutschein-Arrangements mit Sonderpreisen entworfen. In Zeiten des Gästemangels wurde die Zeit auch für umfangreiche Renovierungen genutzt. Als nach einigen Lockerungen der großzügige Spa-Bereich wiedereröffnet werden konnte, kam das Wellness-Hotel wieder in Schwung.

Genuss – Kultur – Natur: Eine neue Idee

Im Rahmen unseres Projekts haben wir unser Konzept ausgearbeitet: „Wine&Dine“, eine hochwertige Weinverkostung. Damit richten wir uns an eine Zielgruppe, die begeistert ist von Wellness und in den Weinanbaugebieten Thüringens Ruhe und Entspannung sucht: Es ist eine ideale Verbindung von Wellness, Entspannung und stilvollem Genuss. Dabei ist unser „Wine&Dine“-Angebot gut in der Corona-Phase realisierbar. Es können alle Abstands- und Hygieneregelungen eingehalten werden.

Und das Beste: Die Verkostung kann von jedermann gebucht werden. So kann das Angebot für Hotelgäste in einem Arrangement inkludiert werden oder auch vor Ort dazu gebucht werden. Aber auch Außer-Haus-Gäste haben die Möglichkeit, das Angebot zu buchen. Weiterhin ist eine Kombination aus Gastro und Wellness möglich: Die Teilnahme am Weinerlebnis nach einer sinnlichen Traubenkernöl-Massage im noblen Spa. Diese Kombinationsangebote sprechen den Direktor sehr an und bieten seines Erachtens eine mögliche Antwort auf die aktuelle Frage: „Was kann ich dem Gast bieten, um ihm zur Kaufentscheidung zu verhelfen?“

In unserem Interview erklärt der Hoteldirektor außerdem, wie bedeutend und hilfreich diese Idee für die regionalen Winzer sein kann: „Es ist eine schöne Aktion für beide Seiten […] und auch da müssen wir unterstützend wirken, damit dieser Berufszweig überleben kann.“ Bei der Idee stießen wir somit auf positives Feedback: Als Weinkenner und gelernter Koch ist Herr A. Motter von der Bedeutung guten Weines überzeugt. So wie wir, kann er sich ein solches Event gemäß dem Hotel-Motto „Genuss – Kultur – Natur“ gut vorstellen.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.