Eine Chance für Reisebüros: Die Krise als Grundlage für Veränderung

Zu sehen ist die Trainerin Margit Heuser am Flipchart.

Geschrieben am 17.7.2020 von Rebekka Weierich, Beatrix Winkelsträter und Asli Güvenir

Auf Grund der Corona-Pandemie mussten Reisebüros zeitweise komplett schließen. In diesem Blogbeitrag, sowie dem dazugehörigen Podcast, wollen wir darauf eingehen, wie diese Krise als Chance gesehen werden kann. Eine Chance, sich neu zu erfinden.

Zu sehen ist ein gebrochenes Schild mit der Aufschrift Unmöglich Möglich.

Leichter gesagt als getan. Wie erfindet sich ein Reisebüro denn neu? Der Knackpunkt liegt, wie so oft, beim Kunden. Dieser sucht nach Lösungen und glaubwürdigen Antworten. Er will inhaltlichen Mehrwert und nützliche Tipps geboten bekommen. Eine Möglichkeit wäre daher das Marketing-Prinzip „Content Marketing“ (content = Inhalt).

Content Marketing als Hilfsmittel zur Kundenbindung und -gewinnung

Den Ausgangspunkt stellt immer der Kunde dar. Ihm sollen aussagekräftige Inhalte vermittelt werden.  Stellt sich also die Frage „Wer ist mein Kunde?“. Immer diese Frage fokussierend wird ein bestimmter Ablauf verfolgt.

1. Eine Struktur entwickeln

Bei der Struktur spielt die Customer Journey eine wichtige Rolle. Also der Weg eines Kunden von der Inspiration über die Recherche, die Buchung, das Reiseerlebnis bis hin zur Bewertung der Reise. Dies dient als Aufbau Ihres Content Marketings. Dabei darf gerne über den Tellerrand geblickt werden. Bieten Sie, zum Beispiel, Ihrem Kunden Hilfe bei Problemen im Zusammenhang mit der Rückkehr in die Heimat? Was ist, wenn der Kunde etwas im Urlaub vergisst, wie etwa einen Pass? Wie kommt er vom Flughafen nach Hause? Oft sind es Kleinigkeiten, welche den perfekten Urlaub ausmachen.

2. Lücken finden

Ist die Struktur geklärt, gilt es Lücken in der Matrix zu finden. Bewegen Sie sich entlang der Customer Journey, um zu sehen, wo Ihrem Kunden Inhalte und Informationen fehlen könnten. Achten Sie hierbei auch auf Reisende mit Spezialanforderungen, welche von anderen Reisebüros eventuell nicht angesprochen werden. Das können Hundebesitzer, Menschen mit Beeinträchtigungen und weitere spezielle Gruppen sein.

3. Guten Content / Inhalt entwickeln

Nun müssen Inhalte her. Schreiben Sie Texte, erstellen Sie Infografiken oder betreiben Sie eine informierende Internetseite. Es gibt viele Möglichkeiten, Content zu entwickeln und zu teilen. Fühlen Sie sich unsicher im Schreiben, nehmen Sie doch, zum Beispiel, an einem Online Kurs zu Content Marketing teil.

4. Kundenbindung/ -gewinnung

Der Content ist entwickelt und alles steht in den Startlöchern. Nur wohin mit den Inhalten? Eine Website bietet die optimale Plattform für Content Marketing. Veröffentlichungen von Blogposts, Infografiken, Videos oder Ähnlichem erhöhen die Besucherzahlen Ihrer Website und verbessern Ihre Position in Suchmaschinen. Nutzen Sie, besonders in der heutigen Zeit, vermehrt Social Media Plattformen, wie beispielsweise Instagram. Social Media dient als ein Startpunkt der Customer Journey und lässt sich sehr gut für Marketing nutzen. Erfinden Sie, zum Beispiel, ein Hashtag oder teilen Sie Inhalte in Kombination mit inspirierenden Reisebildern.

Zu sehen ist ein Bild mit Social Media Icons.

Coaching für Reisebüros – Hilfe zur Selbsthilfe

Gerade jetzt sehnen sich viele Geschäftsführer und Mitarbeiter nach einer helfenden Hand, um wieder in Fahrt zu kommen. Es ist ganz normal in einer solchen Ausnahmesituation, nach Unterstützung zu suchen. Oft reicht ein kleiner Schubs in die richtige Richtung, um die Motivation nach dieser schweren Zeit wieder anzukurbeln. Daher ist es gut, dass heutzutage für alles Hilfe angeboten wird – auch speziell für Reisebüros. Einige erfahrene Touristiker haben es sich zur Aufgabe gemacht, Reisebüros aus der Krise zu helfen. Diese bieten zahlreiche Webinare und individuelle Unterstützung an.

Die „Heldenreise“ für Reisebüros

Margit Heuser bietet mit Ihrer Beratung eine professionelle Unterstützung von Reisebüros. Sie ist seit 40 Jahren im Tourismusgeschäft und leitete selbst acht Reisebüros. Sie ist zertifizierte Trainerin und bietet Webinare, Podcasts, Einzel- und Gruppencoachings, Impulsvorträge sowie Artikel für Fachmedien. Speziell für die Corona-Krise bietet sie zusammen mit einem Kollegen ein Webinar zum Thema „Heldenreise“ an. Hier geht sie auf weitere Möglichkeiten für Reisebüros ein, aus der Krise hinauszufinden, wie zum Beispiel Servicegebühren, digitale Beratung, Terminvereinbarungen und Reisen ohne Rabatte. Im Zuge eines Zoom-Meeting treffen sich alle Interessierten für ein erstes Probe Webinar. Hier werden den Teilnehmern die weiterführenden Inhalte vermittelt und die Reisebüromitarbeiter haben die Möglichkeit, einen ersten Eindruck zu gewinnen. Wer sich ab diesem Zeitpunkt für mehr Kursinhalte interessiert, schreibt sich ganz einfach fest für die Heldenreise ein.

Webinar zur Heldenreise

Erst ab hier müssen die Teilnehmer Geld in die Hand nehmen. Das Probe-Webinar ist kostenlos. Der anschließende Kurs besteht aus mehreren einstündigen Einheiten, in welchen Margit Heuser auf die oben genannten Vertiefungen eingeht und persönlichen Bezug zu den Teilnehmern aufbaut. Am Ende des Webinars gibt es immer eine Feedbackrunde, in welcher Meinungen, Fazits und Kritik ausgetauscht werden können. Für unseren Blog hat sich Margit Heuser bereit erklärt, ein Interview mit uns aufzunehmen, welches Sie gerne gleich im Anschluss anhören können. Dabei gehen wir auf ihre Sicht auf die Corona-Krise ein und welche Chancen sie für Reisebüros in der Zukunft sieht.

Viel Spaß beim Podcast mit unserem Gast Margit Heuser!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.